Produits-terroir-Nevers

9.00 Uhr – Lokaler Markt

Wir wollen Gutes, Bio und lokal muss es sein! Profitieren wir von den Ferien, um unsere Gewohnheiten zu ändern. Tauschen wir das grelle Neonlicht des Einkaufszentrums gegen die Märkte Carnot und Saint-Arigle ein. Angesichts der guten Produkte an den Ständen (Ziegenkäse, Charolais-Fleisch, Terrinen, handwerklich hergestellte Biere …), erhält das lästige Einkaufen eine ganz andere Dimension und auch Geschmack!

Palais-Ducal-Nevers (c)OTNR

10.00 Uhr – Schöne Gemäuer

Sagt man Loire, denkt man an Schlösser! In dieser Richtung macht Nevers mit seiner Lage am Rande der Loire keine Ausnahme. Sein Herzogspalast mit der herrlichen Renaissance-Architektur, sein Dekor und die symmetrische Fassade sind zwar weniger bekannt als die, die man allgemein als Schlösser der Loire bezeichnet, er ist aber zweifellos einen Besuch wert. Vor allem, da sich in diesem würdigen Gebäude das Fremdenverkehrsamt befindet! Perfekt, um von dort, gut informiert und mit Broschüren ausgestattet, eine Erkundungstour durch die Stadt zu starten.

11.00 Uhr – Im glitzernden Lichterspiel …

Augenblicke der Meditation und andächtige Betrachtung in der Kathedrale Saint-Cyr Sainte-Julitte in Nevers. Eine, dank ihrer überwältigenden Bleiglasfenster, mit farbigem Licht durchflutete Kathedrale. Die von den Künstlern gewählten vielfältigen Farben, um die während des 2. Weltkriegs schwerbeschädigten Glasfenster zu ersetzen, erscheinen wie funkelnde Vibrationen im Licht: Saphirblau, Rubinrot … ein wahres Juwel!

14.00 Uhr – Schönes Geschirr

Die Spezialität von Nevers ist … die Fayence! Ein jahrhundertaltes Fachwissen von talentierten Fayenceherstellern zeitgemäß angepasst. In der Fayencefabrik Georges zum Beispiel arbeitet man mit zeitgenössischen Motiven, bei denen man wirklich Lust bekommt, Großmutters altes Geschirr weit hinten in den Schrank zu verbannen! Es lebe die Modernität!

Croisiere près de Nevers - (c)Raimond.

15.00 Uhr – Am Wasser

Und wie wär’s mit einer kleinen Flussfahrt die Loire hinunter, auf diesem hübschen blauen Band, das den Charme der Stadt ausmacht? Stechen Sie mit Ihrem Begleiter Christophe zu einem richtigen Naturausflug in See! Auf dem Programm: Beobachten von Fauna (Biber, Zugvögel …) und Flora sowie das Entdecken eines einzigartigen Ökosystems am Bec de l’Allier, dem Zusammenflusses von Loire und Allier – ein Naturschutzgebiet unter der Verwaltung vom WWF.

19.00 Uhr – Verkostung

Sich ins Herz der Elemente Wasser, Erde, Luft zu begeben, hat Sie durstig gemacht? Nun, das trifft sich gut, denn Burgund und insbesondere das Departement Nièvre haben sich rund um den Wein einen weltweit bekannten, exzellenten Ruf erworben. Weiße oder rote Weine, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Unser Lieblingswein ist der Pouilly-Fumé, ein trockener, fruchtiger AOC-Weißwein, den man in Geschäften wie Maison du Vin, Intercaves und in allen guten Restaurants der Stadt erhält. Und welch großer Zufall, es gerade Aperitifzeit!

Nevers, Sie möchten mehr Infos?