9.00 Uhr – Mit Kultur in den Morgen

Und wenn wir, um in den Tag zu starten, die Region etwas näher kennenlernen würden? Und wo wäre es wohl am besten, wenn nicht im Regionalmuseum Musée de l’Avallonnais. Auf dem Programm, das Entdecken der Geschichte der Stadt und ihrer Einwohner zur Zeit der Kelten bis heute. Aber das ist längst nicht alles, was das Museum zu bieten hat, denn auch anderen Kulturen gegenüber ist es offen, was Schenkungen von Privatsammlungen an die Stadt zeigen … Aber all das werden Sie bei Ihrem Besuch entdecken!

10.00 Uhr – Reise ins Innere der Erde

Es geht nicht darum, so tief wie eben nur möglich in das Innere der Erde vorzudringen, sondern eher darum, als Höhlenmenschen auf Entdeckungsreise durch die Höhlen von Arcy-sur-Cure, einige Kilometer von Avallon, zu gehen. Dort erwarten Sie nicht 1 oder 2 sondern insgesamt 11 Höhlen, in denen Sie mehr über Geologie, Geschichte und Urgeschichte erfahren. Denjenigen, die ein wenig unter Platzangst leiden, bietet ein Besuch des Dorfes Arcy-sur-Cure so viel frische Luft wie notwendig.

12h30 – Un 12.30 Uhr – Eine traditionsreiche Küche

Schon 20 Jahre lang legt der Chefkoch des Relais des Gourmets größten Wert darauf, nur frische Produkte zu verarbeiten. Kein Wunder also, dass man diese Philosophie in den Gerichten wiederfindet, die der regionalen Gastronomietradition alle Ehre machen. Das große Glasdach bringt Sonne und Licht ins Innere und sorgt für Sonnenstrahlen auf Ihrem Teller, die ebenso natürlich sind, wie das köstliche Gericht darauf – wenn das keine herrliche Kulisse ist!

Ville-d'Avallon-Alain-Doire

14.00 Uhr – Folgen Sie dem Frosch

Zuerst hatte man an ein Känguru gedacht, um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu springen … na ja, nicht wirklich typisch für die Region … So wird es letztendlich ein kleiner Frosch sein (weniger exotisch, aber ebenso sympathisch ;o), der Sie durch die Stadt führt. Man folgt ihm mit gesenktem Blick und hebt die Augen an der richtigen Stelle, um malerische Natursteinstraßen und bemerkenswerte zivile oder religiöse Denkmäler zu bewundern, wie beispielsweise die Kirche Saint-Lazare oder den Uhrturm im Herzen des mittelalterlichen Teils der Stadt.

16.30 Uhr – Eine Fahrt mit dem P’tit Train

Nach der ganzen Lauferei wäre eine kleine Landpartie genau das Richtige! Und wenn das ohne Anstrengung geht, was will man mehr? Mit Rücksicht also auf Ihre heute viel beanspruchten Beine, nehmen wir Sie – bequem sitzend – mit zu einer Besichtigung des Cousin-Tals im kleinen Touristenzug P’tit Train der Yonne. Auf dem Programm stehen 50 km gemächliche Spazierfahrt mit viel frischer Luft auf einem Teil der ehemaligen Eisenbahnstrecke des Departements.

18h00 -Passage obligé

Nach der ganzen Lauferei wäre eine kleine Landpartie genau das Richtige! Und wenn das ohne Anstrengung geht, was will man mehr? Mit Rücksicht also auf Ihre heute viel beanspruchten Beine, nehmen wir Sie – bequem sitzend – mit zu einer Besichtigung des Cousin-Tals im kleinen Touristenzug P’tit Train der Yonne. Auf dem Programm stehen 50 km gemächliche Spazierfahrt mit viel frischer Luft auf einem Teil der ehemaligen Eisenbahnstrecke des Departements.

Mehr erfharen über Avallon